Die Africa Twin

 

  
Schon als kleiner Bengel entwickelte ich Interesse für alles, was einen Motor hatte.
Bedingt durch meinen Vater, der von 1964 – 1980 Motorsport betrieb und ich natürlich voll infiziert wurde.
So kam es, das wir zu den Rennen öfters eine kleine Garelli mit hatten, mit der ich durchs Fahrerlager fuhr.
Erinnern kann ich mich nur, das damals der Gaszug zu kurz war und ich ihn immer oben aus der Tonne gezogen habe. 😉

Auch mein Vater hat Touren mit mir unternommen.
Anfangs mit einer BMW R75/5

Später mit einer Suzuki GS850 Kardan.
Die hatte sogar eine Ganganzeige. 😲

Endlich meinen 80er Führerschein gemacht und eine Suzuki TS 80ER in gelb bekommen.
Nun fing das “Geländefahren” an. Leider hatten wir zu Westberliner Zeiten nicht so die Möglichkeiten, ordentlich Gelände zu fahren.
Dennoch hat die TS nicht lange gehalten.


Nun den „richtigen Führerschein “ gemacht.
Die Stilrichtung war klar.

Über die XT 500 brauch ich ja nicht viel erzählen. 😉
Aber die Africa Twin ist nun mal die Queen.